21.07.2012 Kassettendeck bauen

 

Das Kassettendeck das in K.I.T.T. zu sehen war wurde nie in einem Wagen verbaut. Es waren lediglich Studioaufnahmen. Doch wenn es schon für den Zuschauer so ausehen sollte als wäre es in K.I.T.T., weshalb sollten wir es dann nicht auch einbauen? Irgendwie müssen wir schliesslich Musik abspielen. Will man aber keine neumodischen Autoradios hat man keine grosse Wahl mehr. Somit haben wir uns entschieden K.I.T.T.'s Kassettendeck nachzubauen.

Entscheidend für den Anfang war der Kassettenspieler! Nach monatelangen Recherchen, Vergleichen und prüfen fanden wir tatsächlich ein Gerät das verbaut werden konnte! Folglich brachten wir den gesamten Stein ins rollen und wir begannen mit der Nachbildung. Wir erstellen am PC was wir uns vorstellen um danach durch einen Druck das mögliche Ergebnis zu prüfen. Nach beidseitigem Kopfnicken wird das Overlay in Handarbeit aus Aluminium hergestellt. Aus vielen Plexiglas Muster suchen wir das passende heraus und machen daraus das hintere, beleuchtete "TAPE" Display. Eine Bedruckte Folie als Zwischenschicht enthält die vier Buchstaben. Nun zur Beleuchtung. Wir verwenden dazu eine Displaybeleuchtung eines kleinen Graphikdisplays. Richtig angschlossen erledigt dies seine Arbeit tadellos. Das Kassettengerät wird zerlegt und gereinigt. Die vordere Maske wird angeschliffen und lackiert um der in der Serie zu entsprechen. Was wir nun noch benötigen ist eine kleine Steuerung die das Display nur dann zum Leuchten bringt wenn eine Kassette abgespielt wird. Eigentlich keine grosse Sache die direkt in das Gerät integriert wird. Das neue Kabel für das Display wird sauber aus der Rückwand des Kassettenspielers geführt und auch die Anschlüsse des Kassettenspielers werden entsprechend der Zeit geändert. Am Ende werden die Einzelteile zusammengebaut und in die Mittelkonsole geschraubt. Spannung anlegen und "The Hoff" abspielen!!!

Wir finden unser Kassettendeck einfach klasse und sehen dies als eine tolle Alternative zum modernen Autoradio oder dem originalen Pontiac Radio. Keine CD, kein Radio, kein USB und MP3. Nur retro pur und "K.I.T.T.-mässig"!!!