19.04.2014 AirPump und Lower Console

 

Heute treffen wir uns aufgrund eines unerfreulichen Geräusches aus dem Motorraum. Schon länger ist bei laufendem Motor ein kratzendes, schlagendes Geräusch zu hören. Leider wurde es auch immer laute. Schon vor einigen Monaten haben wir durch kurzes entfernen des Riemens festestellen können, dass nicht der Motor selbst Probleme hat. Vor ein paar Wochen haben wir dann festgestellt, das die Luftpumpe diese Geräusche von sich gibt. Heute bauen wir also diese Luftpumpe aus. Nach dem öffenen der Pumpe sehen wir schnell, dass das Lager nicht mehr länger seine Arbeit verrichten will. Folglich bauen wir den extra bestellten Halter mir Riehmenscheibe als Ersatz der Pumpe ein. Somit fehlt die Pumpe, kann später bei Bedarf aber wieder ersetzt werden (Die Pumpe ist nur wichtig, um den Katalysator schneller auf Betriebstemperatur zu bringen). Da bei diesem Umbau der Riehmen abgebaut wird, bauen wir auch kurz den Alternator aus, um sein Lüfterrad rot zu lackieren. Ein kleines, farbliches Detail mehr. Vermultich wird beim nächsten Ausbau des Riehmens aber der Alternator selbst noch schwarz lackiert ;-) Nach dem Starten des Motors ist schnell klar, das alles einwandfrei funktioniert.

Weiter nehmen wir uns heute noch die Lower Console vor. Der Aluminiumhalter soll nun befestigt werden. Dazu wird er erstmal am richtigen Ort auf die Konsole geklebt, danach mit Glasfasernetzt fest einlaminiert. Danach werden die Unebenheiten zugespachtelt und geschliffen. Was jetzt noch fehlt ist ein von uns erwünschtes Lämpchen, welches in Zukunft das Tape Deck beleuchten soll. Schliesslich ist dieses da unten in der Dunkelheit fast verloren. Dazu bohren wir ein Loch und stecken eine Gluhlämpenfassung rein. Die entsprechende Glühlampe erhält eine orange farbene Haube um den gleichen Farbton zu haben wie die originale Beleuchtung des Trans AM's. E Voila, so soll es sein, wir sind zufriden.