14.09.2014

 

Wir lieben es an einem Wochenende unserem Hobby nachzugehen.

Glücklicherweise ist nun wieder eines davon. Beim letzten Mal wollten wir die Tür-Innenverkleidungen montieren, weshalb wir erst die Scheiben einstellen wollten, was wiederum bedeutete, dass die Dichtungen festgeklebt sein müssen. Okay, okay, okay, wir kleben die Dichtungen ja endlich. Also alles weg und ran an die Sache!

Zuerst müssen wir das neu lackerte T-Top-Panel montieren. Es hatte doch tatsächlich schon begonnen zu rosten! Dies auch der Grund weshalb das letzte Mal nicht verlief wie geplant. Jedenfalls gläntzt es wieder in K.I.T.T.'s lieblingsfarbe: schwarz. Nun aber vorsicht, wir wollen keine Sauerei mit der Dichtmasse. Eigentlich geht das ganze sehr rasch. Ohne Probleme drücken wir die Dichtungen in ihre Position wärend die Dichtmasse darunter ihren Platz einnimt. Innert kürzerster Zeit sind die Targadichtungen geklebt. Nun die mühsamere Arbeit: Scheiben einstellen. Wir schrauben und prüfen was das Zeug hält, doch irgendwie will die Scheibe nie überall fest schliessen. Wir müssen merken, dass wir den Wagen wohl nie ganz dicht bekommen. Wir sind aber froh, das bei Regen jetzt nichts mehr durch das Targa durchtropft!

Endlich die schöne Arbeit. Wir legen all unser Material für die Türen bereit. Ja, ja, auch das liegt bereits Jahre am Lager! K.I.T.T. kriegt als erstes neue Türgriffe. Danach werden die neuen Doorpanels ensprechend vorbereitet. Die oberen Platikabdeckungen mit Abstreifgummi werden montiert und auch die neuen Clips. Jetzt noch die neue Wasserschutzfolie damit die Pappe nicht wieder aufweicht und alles zerstört :-) Ach ja, das metallene L-Profil wird auch noch montiert. Dann wird das ganze an der Tür installiert. Nun die Doorhandlecovers und die neuen "Lock-Unlock-Schalter", herrlich wie das schon aussieht. Noch der Schieber und die Armlene und fertig ist die erste Tür. Echt schön wie die Tür nicht mehr klimpert und "tschäderet" beim Schliessen. Nachdem die Freude einwenig abgeklungen ist, beginnt das ganze von vorne für die andere Tür. Macht freude wenn soch sichtbare Ergebnisse entstehen!

Nach den Türen widmen wir uns ein paar kleineren Dingen. Da die Lenksäulenabdeckung mit Schalter demontiert wurde bauen wir einen provisorischen Schalter zum Scheibenwischen ein. Wir montieren auch endlich das Gaspedal von 1982 ;-) Es kommt auch wieder ein Audioverstärker in den Wagen um bei einem kommenden Event für gute Laune zu sorgen. Auch die neuen Türkontaktschalter finden ihren Platz. Und das wäre es dann schon wieder. Ach ja, den Wassertest haben die Targas bestanden, von den Scheiben kann man das aber nicht behaupten ;-) Doch bei welchem Trans AM sind die schon 100% dicht...?