14.02.2012 Happy Birthday Michael

 

Heute ist Valentinstag, richtig. Doch das ist wie so oft bei und nicht wirklich wichtig. Denn heute hat auch Michael Geburtstag! Ein paar Mitglieder der Familie und sogar Nachbar Reto nutzten den Anlass und schenken Dinge, die für K.I.T.T. gedacht sind. So erhält Michael unter anderem einen Atari2600 Joystick den wir zur Verwirklichung der Spielkonsole in dem Wagen dringend benötigen, einen neuen USB Joystick um den alten Atari Joystick technisch zu "modernisieren", einen alten Mittelkonsolendeckel eines Trans Am's welcher den noch benötigten Knopf und das Scharnier enthält, und ein tolles Knight Industries Blechschild!

Die Atari Spiele sind also echt was Spezielles! Dennoch enthält der Joystick nicht die von uns favorisierten Spiele, weshalb wir den Joystick schonmal geöffnet haben um zu sehen ob wir die neue USB Joystickelektronik tatsächlich wie geplant umbauen können. Sieht vielversprechend aus!

In den Letzten Wochen haben wir auch einwenig Zeit genutzt um unser Lager einwenig aufzuräumen. Sämtliche Teile wurden ausgepackt, neu verpackt und auf einer Liste dem entsprechenden Karton zugeordnet. So sollten wir immer alles finden :-)

Natürlich hatten uns die TV's auch schon lange in Anspruch genommen. Wir hatten die Bildschirme zerlegt und analysiert. Nachbar Reto hat sogar mit seinen "Beziehungen" versucht ein Glas herzustellen um die Röhrenmonitoroptik mit normalen Displays zu erreichen. Leider Fehlanzeige. Danke Reto trotzdem für deine Mühe!

Wir arbeiten auch fleissig am Computer Printoput! Der Drucker funktioniert bereits, obwohl dieser bereits komplett zerlegt wurde, ausgemessen wurde und auch bereits einen Eingriff mit dem Lötkolben und Kabel erleiden musste. Dennoch fehlen etliche Komponenten um den Computer Printout nach unseren Vorstellungen zu bauen. Jedenfalls läuft was!

Auch das Handy musste vieles mitmachen. Wir haben es geschafft, das Handy komplett extern zu steuern! Auch die Soundausgabe am Handy zu unterbinden (Lautlos geht nicht, der Klingelton soll nur woanders wiedergegeben werden). Somit wird diese Funktion definitiv eingebaut. Auch an der Freisprecheinrichtung haben wir zahlreiche Eingriffe vorgenommen um auch diese nach unseren Wünschen durch die Knöpfe der Lower Console zu steuern! Die Idee funktioniert, wurde durch Versuche bestätigt und muss nur noch in K.I.T.T. umgesetzt werden.

Weiter haben wir uns viele Gedanken um das Batterie Management gemacht. Schliesslich wird dies das grösste Problem von K.I.T.T. werden. Wie können wir all diese Funktionen einen ganzen Tag erhalten? Wie werden die Batterien wieder geladen,und wie sollen wir den Wagen jeweils wieder starten? Die Lösung wird eine entsprechend leistungsfähige Zweitbatterie und ein intelligentes Management System. Das IBS (Intelligent Battery System) ist eine gute, aber vieleicht kostspielige Lösung. Der Vorteil liegt darin, dass das System selbstständig die Batterien im Auge behält und wenn nötig die Batterien trennt oder koppelt zum Laden. Dazu zeigt es den Zustand jeder Batterie und der Ladung, falls vorhanden, an! Wir konnten es nicht lassen, das Steuergerät zu zerlegen um Eingriffe vorzunehmen damit wir das System  extern steuern können ;-)

Sämtliche Erkenntnise aller Messungen, Eingriffe und auch der Ideen der Zukünftigen Funktionen werden Schriftlich festgehalten. Wir haben diese elektrischen Schaltungen gezeichnet um später den Einbau nach diesen Schemas vorzunehmen. Dies alles ist eine grosse Arbeit und benötigt viel Zeit. Leider können wir solche Arbeiten nur immer zwischendurch erledigen, weshalb sich nicht jedes Mal ein Tagebucheintrag lohnt. Donnoch mussten wir jetzt einmal aufeigen, was wir dauernd treiben. Und das wir eben nicht einfach nur warten und nichts tun! Das Projekt kommt voran, allerdings eher unbemerkt ;-)