13.08.2016 Kabel einlegen

 

Unser Umbauprojekt schreitet nun schon das 7. Jahr voran. Ganz am Anfang mussten wir die Gasdruckdämpfer der Motorhaube ersetzen. Der Wagen war nicht oft unterwegs, oft in der Werkstatt. Doch die Gasdruckdämpfer sind schon längst wieder schlaff. Da das Prüfen immer näher rückt werden diese erneut ersetzt. Weiter ersetzen wir die Zündkabel. Denn wir fanden spröde, offene Stellen am Kabel. Farblich passend sind es rote Zündkabel. Danach geht es dem Elektrischen an den Kragen. Alle Signale die wir benötigen werden am original Kabelstrang abgegriffen und verlängert. Für all unsere zusätzlichen Bedienelemente werden die Kabel eingelegt. Es werden sogar schon installierte Kabelstränge in der Mittelkonsole noch einmal abgeändert weil früher nicht die selben Gedanken da waren und so noch etwas optimiert werden konnte. Die noch fehlenden Lautsprecher für die Stimme von K.I.T.T. und die Sounds der Bildschirme werden auch installiert. Sie werden mit festen Halter an den Rahmen geschraubt. So sollen unnötige Schwingungen unterbunden werden. Mit nun all diesen Kabel entsteht für nicht "eingeweihte" ein grosses Chaos. Zu viele Kabel die scheinbar ungeordnet herum liegen. Doch für uns ist das die pure Ordnung im Chaos. Nachdem alle Kabel vorhanden sind werden die Stränge gebündelt und verlegt. Da kommt schon einiges zusammen! Der original Strang muss teils verschoben und ein paar Masseverbindungen erneuert werden. Doch am Ende sitzt der Strang der Fahrerseite fast perfekt. Wie es auf der anderen Seite klappt sehen wir das nächste Mal.