11.05.2013 Dash Elektronik und "Oxygen Vents" Entwicklung

 

Die meisten Overlays zur Elektronik werden ohne Linsen geliefert. Folglich versuchen wir heute zumindest die roten Linsen aller 7-Segment Anzeigen anzupassen und einzulegen. Wir nehmen dazu rotes Plexiglas das wie die Aluminium Overlays 1mm dick ist. Daraus werden passende Rechtecke geschnitten und an den Kanten abgerundet. Nach ein paar Feinarbeiten passen diese auch in die Fenster. Auf den Fotos wirkt alles sehr zerkratzt. Vergesst nicht, dass überall noch die Schutzfolien drauf sind ;-) Wenn passendes Plexiglas vorhanden ist kommen die restlichen Fenster auch noch an die Reihe.

Da eigentlich die erste Reihe, also Speedo-, Tacho, und 6 Row Dummy-Display, bereit für den Einbau wären schrauben wir die Elektronik probehalber an und legen das Dash so ins Fahrzeug...WOW! So soll es sein, das sieht immer mehr auch innen nach K.I.T.T. aus! Wir sind für den Anfang sehr zufrieden und geniessen den Moment (um danach für die weiteren Arbeiten alles wieder auszubauen).

Weiter gehen wir heute ein eher selten realisiertes Gadget an: die "Oxygen Vents". Unser Sauerstoffventil das wir einst aus dem Internet bestellt haben erfüllt unsere Erwartung nicht, Aussehen nicht genau genug, Luftaustritt trotz integriertem Lüftermotor sehr dürftig! Das Teil wird also zerlegt und nach einem Bild aus der Serie neu aufgebaut. Nach einigen Stunden sägen, spachteln und schleifen passt uns die Form und wir kreieren einen Mechanismus um die Ventile auszufahren. Der erste Versuch mit einem Motor und Koppelstange funktioniert nach den ersten, groben Einstellungen. Wir erfreuen uns an dem kleinen Erfolg und beenden den Tag mit einem Lachen auf den Lippen. Jetzt fehlt eigentlich nur noch der Sauerstofftank ;-)