01.09.2012 Mittelkonsole bauen

 

Phu... dies ist seit langer Zeit wieder ein grösseres Projekt! Endlich sind alle Teile zusammen um die Mittelkonsole zusammen zu bauen. Speziell und nicht "K.I.T.T.-like" ist unser Mittelkonsolenfach in welchem wir planen zusätzliche Steuerelemente unterzubringen. Das Overlay dazu wurde zuerst am PC erstellt und danach hergestellt.

Nun steht die Befestigung des Overlays und auch der Lowerconsole an. Die Passgenauigkeit der Teile helfen dies einfach halten zu können. Wichtig für uns ist, dass alle Teile einzeln ab- und angebaut werden können! Auch später im Fahrzeug für allfällige Reparaturarbeiten. Somit wird alles miteinander verschraubt. Zusätzliche GFK Arbeiten an der Lower Console werden später beim Dash Einbau vorgenommen. Nun widmen wir uns dem Bau der "zusätzlichen Steuereinheit". Geplant ist ein Telefon über das Keypad anzuwählen, also muss ein Handy platz finden. Auch die Anzeige und Steuerung der Zusatzbatterie braucht Platz. Weiter kommt folgendes rein: Potentiometer für Wischerintervalgeschwindigkeit, USB Eingänge für Video und PC, Display der Freisprecheinrichtung und ein Schlüsselschalter um K.I.T.T. komplett auszuschalten.

Das Handy ist wohl der schwirigste Teil. Alle Tasten werden extern verbaut, auch die zur Menüsteuerung. Auch am Display der Freisprecheinrichtung werden alle Bedienelemnte nach aussen geführt. Die Anzeige des Batteriesystems wird ebenfalls modifiziert! Schalterelemente und spezielle Elektronikbausteine werden gebaut um die Elektronik der Bauteile zu überlisten um dadurch Zugriff auf deren Steuerung zu erhalten. Alles miteinander verbinden und fertig ist die "zusätzliche Steuereinheit"!

Nun geht es an die Lower Console. Sämtliche Schalter werden mit einem Stecker versehen um sie später einzeln abbauen zu können. Die Digitale Temperaturanzeige wird ebenfals eingebaut uns soll später Aussen-, Innen-, und PC-Temperatur anzeigen. Danach kommt das Keypad an die Reihe. Hier muss jeder Schalter einzeln angezapft und durch eine "Relais-Platte" aufgeteilt werden um pro Schalter zwei Signale zu erhalten. Dies erlaubt es uns den typischen "Piep-Sound" zu generieren und gleichzeitig das Handy zu steuern. Danach muss nur noch das Zusammenspiel von beiden Einheiten hergestellt werden. Und vor allem alles getest werden ;-) Ein, zwei Fehler gibt es schon zu beheben :-P So, nur noch ein paar Steuergeräte in das Konsolenfach einbauen und danach kommt das Beste: alle Teile in K.I.T.T. einbauen!!!

Durch alle Einzelteile lässt sich alles problemlos einbauen. Hier und da ist noch eine elektrische Verbindung nötig. Auch das Tape Deck wird eingebaut und an die Freisprecheinrichtung adaptiert. Die Musik soll schliesslich wie bei modernen Radios verstummen wenn Devon anruft :-) Am Schalter des Konsolendeckels werden auch noch ein paar Kabel abgegriffen um an ein paar Schaltern eine Auffindbeleuchtung zu realisieren sobald der Deckel geöffnet wird.

"Was jetzt?", "Ruf doch einfach mal K.I.T.T. an!". Gesagt, getan! Nummer wählen und sich erfreuen!!! Der Rückruf durch K.I.T.T. ist allerdings cooler! Echt geil am Keypad eine Nummer zu tippen und dann ein Telefonat durch K.I.T.T. zu führen!!! Das müssen wir bald in einem Video festhalten ;-)

Dies ist aber nicht alles. Die Schalterbeleuchtungen funktionieren alle zusammen oder einzeln beim Einschalten der Verbraucher. Die Temperaturanzeige tut ihren Dienst auch, muss aber noch justiert werden. Auch sämtliche Zusatzsteuerelemente funktionieren wie gewünscht. Sogar ein Schalter zu Motordiagnose durch Blinkcode ist dabei :-D Leider verschwindet das Tape Deck einwenig hinter der Lower Console, doch die Funktion ist grossartig!